Letzte Blätter

Handzeichnungen (2012 - 2014) und
Projekt "desastres" mit dem Fotografen Jürgen Lechner

Lars Herrmann

Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 01. Oktober 2014 – 19 Uhr

Ausstellungsdauer

1. Oktober bis 25. Oktober 2014

Ausstellungsort

Neue Galerie des KVE
Hauptstr. 72, 91054 Erlangen

Begrüßung

Anna-Maria Kursawe, Geschäftsführerin des Kunstvereins Erlangen e.V.

Einführung

Dr. Harald Tesan, Kunsthistoriker, Universität Passau

Musik

Betz-Bachmann-Syndrom

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 15 bis 18 Uhr
Donnerstag 15 bis 19 Uhr
Samstag 11 bis 14 Uhr
Sonntag/Feiertag, Montag geschlossen

Eintritt frei

Der Kunstverein Erlangen e.V. lädt herzlich ein zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung.

www.lars-herrmann.de.vu


Lars Herrmann, Wolkenreisser

Letzte Blätter

Lars Herrmann zeigt poetische, phantastische und mythische Bildwelten, die in die Landschaften des Aischgrundes und der Ostsee eingebettet sind. Die Zeichnungen sind in vollendeter Technik, vorwiegend in Sphäroscriptographie ausgeführt und stammen aus den Jahren 2012 bis 2014.

„Der Betrachter spürt das Unausschöpfliche der Zeichenkunst:

Alles kann sich aus allem ergeben, nichts ist endgültig.“

Hanno Rauterberg

Die Wirkung der meisten Bilder Herrmanns basiert auf Lautlosigkeit, Melancholie und Einsamkeit. Dennoch spielen Wandlung und Bewegung als Ausdruck des Menschen und der Landschaft, insbesondere der Bäume, des Steines und des Wassers eine entscheidende Rolle im Werk Herrmanns. Alles ist wandel- und wunderbar. Dies sicherlich nicht zuletzt auch deshalb, um der Freude am Studium des menschlichen Körpers, des Gesichtes, der borkigen Baumrinde sowie des wirbelnden Wassers frönen zu können. Mit mächtigen, sich windenden Kräften versuchen sich der Mensch und die Natur aus ihren Gefangenschaften zu befreien. Bei genauerem Hinsehen wird dem Betrachter jedoch klar: Kein physisches Gefängnis wird dargestellt, sondern der Ausdruck eines inneren Kampfes, das Nach-außen-kehren der Seele. Vielleicht ist es aber auch das Resultat des Versuchs, die sich im Moment des Zeichnens zu etwas Greifbarem herausbildende Imagination für die Ewigkeit auf dem Zeichenblatt zu fixieren.

Lars-Herrmannn-Baeume-60.jpg

Lars Herrmann, Bäume