Unterwegs

Silke Mathé

Unterwegs

Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 04. September 2013 – 19 Uhr

Ausstellungsdauer

4. September bis 28. September 2013

Ausstellungsort

Neue Galerie des KVE
Hauptstr. 72, 91054 Erlangen

Begrüßung

Gunhild Schweizer, 1. Vorsitzende des Kunstvereins Erlangen e.V.

Einführung

Bernd Zachow

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag 15 bis 18 Uhr
Donnerstag 15 bis 19 Uhr
Samstag 11 bis 14 Uhr
Sonntag/Feiertag, Montag geschlossen

Eintritt frei

Der Kunstverein Erlangen e.V. lädt herzlich ein zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung.

Einladungskarte (PDF - 650 KB)

Silke Mathé  - »Unterwegs«

Der Ausstellungstitel „Unterwegs“  verweist zunächst darauf, dass Silke Mathé seit vielen Jahren ihre Reiseeindrücke malerisch verarbeitet, sei es Norwegen oder USA oder aktuell Kuba. Dabei entstehen aber nicht bloße touristische Impressionen. Mathé zeichnet die „Verweigerung des Idyllischen“ aus (Dr. Albert Zacher, Regensburg). So rückt sie z.B. Nebensächliches einer Landschaft in den Mittelpunkt oder bildet eine Figur in einem ungewöhnlichen Moment ab. Sie hat stets die Sicht des Fremden, der irritiert Menschen, Umgebungen und Gegebenheiten wahrnimmt. Auf diese Art, neben aller malerischen Brillanz, führt sie den Betrachter in narrative Situationen, konfrontiert ihn mit Rätselhaftigkeiten, die sie nicht entschlüsselt. Der Betrachter muss sich selbst orientieren.

Die Nürnberger Malerin Silke Mathé hat zunächst an der Neuen Kunstschule in Zürich studiert, danach von 1995-2001 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Prof. Johannes Grützke, dessen Meisterschülerin sie war. Ihre Arbeiten sind vielfach in öffentlichen Sammlungen vertreten und ihr Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie 2012 den Sonderpreis des Verlegers beim Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten.