Ausstellung


WALTER FÖRSTER
 
"Verwüstungen"

Bilder und Zeichnungen 2005 - 2008


 
Landschaft mit Vergangenheit


Der Kunstverein Erlangen e.V. und Walter Förster laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein zum Besuch der Ausstellung und zur

Ausstellungseröffnung:    Mittwoch, 05. 11. 2008, 19 Uhr, Neue Galerie des KVE
Begrüßung:    Gunhild Schweizer, 2. Vorsitzende des KVE
Einführung:    Barbara Leicht M.A.
Ausstellungsdauer:    5. bis 28. November 2008
Ausstellungsort:    Neue Galerie des KVE, Hauptstr. 72, 91054 Erlangen
Tel. 09131/26867  Fax  09131/28110
info@kunstverein-erlangen.de
www.kunstverein-erlangen.de
Öffnungszeiten:    Di, Mi, Fr  15-18 Uhr,   Do  15-19 Uhr,   Sa  11-14 Uhr
    Der Künstler ist anwesend am
Samstag, 8. Nov. 2008,  11-14 Uhr
Freitag,  28. Nov. 2008,  15-18 Uhr

Über die Ausstellung "Verwüstungen"

Der in Igelsdorf bei Erlangen und in München lebende Maler und Zeichner Walter Förster zeigt in den Räumen des Erlanger Kunstvereins Arbeiten aus den letzten Jahren:

Kleine miniaturhafte Formate wechseln mit großen mehrteiligen Bildtafeln Bleistiftskizzen, farbintensive Mischtechniken und große Kohlezeichnungen zeigen die Bandbreite gestalterischer Möglichkeiten.

Thematisch handelt es sich ausschließlich um Landschaften, die in ihrem wüstenhaften Charakter von Leere und Einsamkeit geprägt sind. Die Welt gerät zur Wüste. Andererseits tauchen in den jüngeren Arbeiten immer wieder historische, teils auch fremd und rätselhaft anmutende Architekturelemente auf, verlieren sich in der Weite des Raumes oder versuchen trotzig sich zu behaupten. Sie können als Metaphern für Schicksal und Vergänglichkeit gelesen werden.


Der Kunstverein Erlangen dankt für die freundliche Förderung und Unterstützung durch
 
- Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen -
 

 


Aktualisiert am 30.10.2008